Fandom

MMDoku Wiki

To-do-Liste

Forumsseite

25Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Forum: Übersicht > To-do-Liste

Liste nach Aufgabenbereichen Bearbeiten

Redaktion Bearbeiten

  • Einleitung: MMDoku/Wiederaufbereitung Frangge 08:04, 21. Feb. 2012 (UTC)
  • Sichtung VP-Wiki: Zum Fragment auf S. 318 scheint es die erbetene Diskussion bzw. eine Entscheidung noch nicht gegeben zu haben. Dass auch die Eigenplagiate in der "erstmal nicht"-Sektion stehen, wirkt irgendwie nicht optimal. -- 14:21, 13. Apr. 2012 (UTC)

Evolution Bearbeiten

Meilenstein 1 Bearbeiten

Als Zwischenschritt für die zukünftige Form der Dokumentation plane ich eine behutsame Optimierung von Struktur und Inhalt unter Beibehaltung des bisherigen Prinzips "Alles-auf-einer-Seite". Ich habe drei Vorschläge für Änderungen, sortiert von Wicxhtig nach unwichtig:

1. vorwärts chronologische Anordnung: Insbesondere die Doku der Vorgeschichte (197x/8x-) ist "in einem Rutsch" oder auch nur Abschnittsweise interessanter Lesestoff. Die momentane "amerikanische" rückwärts-chronologische Anordnung nervt dabei. Daher auf den Kopf stellen. Am liebsten dies auf allen Seiten mit ausnahme der jüngsten Berichterstattung, analog zur Praxis im VroniPlag-Pressespiegel -- erbSenzahl

2. Inhaltlich statt nach Sylvester splitten: Als Stichtag für die Aufteilung der Dokumentation scheint mir der Mai(?) 2012 viel natürlicher. Dann hätte man zum einen "alles vor Vroniplag", also den genauen Kenntnisstand, der sich den Plaggern vor Entschluss zur Neuuntersuchung vorlag und zum anderen alles was bei und durch VroniPlag passiert ist. -- erbSenzahl

3. Straffung durch Kürzung und Herausnahme der Nebenaspekte. Stattdessen Querverweise. -- erbSenzahl

Eine derart optimierte Doku würde ich dann nach VroniPlag portieren, dh. die Fassung dort durch die aktualisierten Seiten hier ersetzen. Grobe Zeitvorstellung dafür: 24. März 2012. – Geschätzte IP! Ich brauche Rückmeldung, ob Du insbesondere 1. und 2. genehmigst. -- erbSenzahl 11:00, 16. Mär. 2012 (UTC) PS: Hoffe, dass trotz teilw. skizzenhafter Darstellung meine Denke klar wird. Sonst später, Jetzt weg, 12:00 schon, musslos. ;-) -- erbSenzahl 11:00, 16. Mär. 2012 (UTC)

- - - - - -
Nett, dass Du mich fragst, aber ich glaube, hier ist Frangges Meinung maßgeblicher, denn irgendwie ist die MM-Dou und erst recht dieses Wiki ja doch 'sein Baby' (inzwischen ein ziemlich strammes). "Optimierung von Struktur und Inhalt" finde ich grundsätzlich gut (vor allem, wenn's in Richtung Vereinheitlichung geht). Am wichtigsten schiene mir jedenfalls, dass es - egal was gemacht wird - zweckdienlich bleibt: d.h. einem interessierten Lesepublikum die Lektüre und Orientierung in den Doku-Angeboten zu diesem recht komplexen Fall so einfach und niedrigschwellig wie möglich zu gestalten.
Zu 1. Richtung der chronol. Anordnung wäre mir egal, Dein Vorschlag ist aber in der Tat leserfreundlicher (für den dann ersten Eintrag PromO 1970 könnte man übrigens neben dem Link auch noch ein kurzes Textzitat mit der hier entscheidenden Bestimmung bringen.).
Zu 2. Kann man so sehen. Bin trotzdem etwas im Zweifel, denn: Hängt es denn nicht zusammen bzw. geht ineinander über?: Ohne KTG und GP kein VP und auch keine neue Neugier für MM87, keine PMs in BN und News bei dapd & Co. Insofern könnte man die (wenigen) Artikel zwischen Feb und Mai 2011 als Vorspiel oder Initialzündung werten, die am Anfang steht und schon irgendwie mit dazugehört. Übrigens: Zum Kenntnisstand der VPer im April/Mai 2001 würde dann auch nur ein sehr kleiner Teil des jetzigen Dokuinhalts zählen (etwa Amerikastudien 1991/93, Spiegel 1989, MM93), da viele Texte ja erst sehr viel später ermittelt wurden. Falke ist ja im Juni 2011 noch nicht mal in den VP-Bericht eingeflossen, weil er da noch nicht vorlag usw.
Zu 3. Bei einigen Zitaten könnte man in der Tat noch etwas kürzen (auf die Kernaussage oder auf einen bestimmten Aspekt, der woanders nicht erwähnt ist), besonders bei (dauerhaft) online verfügbaren Texten - da braucht man für den kompletten Text ja nur zu klicken. Bei nur offline vorhandenen sollte mengenmäßig etwas mehr "Spielraum" möglich sein. Vereinheitlichungen sind auch gut (z.B. Anmerkungen prinzipiell einheitlich in Klammern und/oder mit Pfeil o.ä.). Was ist mit "Nebenaspekten" gemeint (Ströker?, SPD?, ...?)? -- 21:03, 16. Mär. 2012 (UTC)

Meilenstein 2 Bearbeiten

NAch einer letzten definitven Fassung der "alles-auf-einer-Seite" Doku. kann man beginnen auf Semantic MediaWiki umzustellen. Radikalste Änderung dabei wird die Abkejr vom Prinzip "alles-auf-einer-Seite" sein. Für Semantic würde jedes Dokument eine eigene Wiki-Seite bekommen. Die Übersichtsseiten würden dann dynamisch erstellt wobei die Auswahl der zusammangestellten Dokumente und die anordnung sehr flexibel gestaltet werden kann. -- erbSenzahl 11:00, 16. Mär. 2012 (UTC)

Benutzeroberfläche Bearbeiten

  • Personenindex, Visualisierung -- Frangge 16:51, 9. Feb. 2012 (UTC)
  • Via Verbund- u.a. Katalogsuche Dokumentation der Bibliotheksstandorte der beiden Buchversionen von den Antillen bis Zypern und Visualisierung auf Google-Weltkarte (Nur 2/3 ernst gemeint. Wäre allerdings durchaus keine Spielerei, sondern könnte eines sehr anschaulich demonstrieren: Wenn Plagiate in Druckform erst einmal in der Welt sind, dürften sie es auch langfristig bleiben und weiter kursieren - und das macht Plagiate ja in praktischer Hinsicht so ärgerlich.) -- 16:02, March 8, 2012


Neu-Projekte Bearbeiten

No-Wiki-Ableger der Inhalte Bearbeiten

  • Doku als "E-Book" (PDF) -- Frangge 16:51, 9. Feb. 2012 (UTC)
  • Klärung der rechtlichen Situation (muss nicht hier erfolgen) notwendig/hilfreich. -- erbSenzahl 15:50, 11. Feb. 2012 (UTC)
  • Ich träume von einer Art Annotierten Quellensammlung, alle Dokumente als Facsimile in einem PDF / Book-on-Demand -- erbSenzahl 10:21, 16. Mär. 2012 (UTC)

Technik Bearbeiten

  • Beantragung benötigter MediaWiki-Erweiterungen: Semantic Mediawiki, Google Maps, Google Spreadsheets, Was sonst noch? Am besten erstmal sammeln und dann in einer Mail anfragen ... erbSenzahl 14:55, 15. Feb. 2012 (UTC)
    • Bereitstellung der Erweiterungen "Semantic MediaWiki" und "Google Maps" grad eben angefragt. Auto-responder sagt "We will do our best to get back to you in the next 2-3 business days, but please be patient […]" -- erbSenzahl 18:37, 21. Feb. 2012 (UTC)
    • Tim Quievryn, Feb 22 02:48 pm (UTC): […] I have enabled the SMW and Google Maps extension for you as you requested. You may now use both. Enjoy!</span>

Inhaltliches Bearbeiten

"originelle These" Bearbeiten

Was genau war eigentlich gemeint mit "... eine originelle These vertritt", von der seit dem Keipert-Schreiben (oder etwa auch schon vorher?) immer wieder die Rede ist. Wird das auch mal irgendwo inhaltlich näher erklärt?
Wenn ja, könnte man das evtl. noch in Klammeranmerkungen an Stellen erläutern, wo das zum besseren Verständnis sinnvoll scheint. -- 21:40, 20. Apr. 2012 (UTC)

Vielleicht kommt das auch aus einem der ursprünglichen Gutachten, bzw. dem Bracher-Gutachten (die derzeit nicht vorleigen.) Vielleicht ist das in einer der rezensionen auch nochmal erklärt. – Ein anderer neuer Aspekt der Arbeit könnten die div. Interviews mit hochrangigen ehem. US-Funktionsträgern sein. -- erbSenzahl 08:33, 30. Apr. 2012 (UTC)
Sehe gerade - wieder (ist nicht eben leicht, hier den Überblick zu gewinnen/behalten ;-) - dass die Frage der Originalität Thema ist im Schreiben RAUE vom 29.02.2012, S. 15-17. Gewährsleute demnach: Vorwort Bracher 1987, Rez. Stürmer 1988, Gutachten Wittkämper 1994 und Vorwort Craig 1989 ("in Kenntnis der damals erhobenen Plagiatsvorwürfe" [!?]). -- 15:50, 1. Mai 2012 (UTC)

Bewertung Raue-Argumentation Bearbeiten

Übrigens kritisieren die Anwälte im Schreiben an Geyer vom 29.02.2012 "Unbedachte Übernahme[n] der Monita der Internetseite VroniPlag" (S. 13 f.). Dabei Hinweise auf Doppelveröffentlichung Guggisberg (1970) sowie "Doppelbeanstantungen" von VP. Hatte es bisher nicht näher angesehen; vielleicht sinnvoll, nochmal bei VP genauer hinzusehen, was davon zu halten ist? -- 21:47, 23. Apr. 2012 (UTC)

Finde ich in jedem Fall sinnvoll, siehe http://de.vroniplag.wikia.com/wiki/Forum:Mm/Unreflektierte_%C3%9Cbernahmen_von_VroniPlag wo ich angefangen habe. -- erbSenzahl 08:33, 30. Apr. 2012 (UTC)

1989 anscheinend noch mehr Pressereaktionen - auch im "General-Anzeiger"? Bearbeiten

Im Hildebrand-Gutachen vom 08.04.1990 heißt es ganz am Anfang: "Mit Schreiben vom 18. September 1989 teilte mir der Dekan [...] mit, daß den Berichten mehrerer [!] Presseorgane zufolge in der Dissertation von Frau Margarita Mathiopoulos [...] 'offenbar in erheblichem Ausmaße nicht gekennzeichnete Fremdtexte enthalten' seien. [...] Der Dekan bezog sich u.a. [!] auf eine Veröffentlichung des Nachrichtenmagazins 'Der Spiegel' [...]." (PDF: S. 8 (= S. 1 des Gutachtens)) "mehrerer", "u.a." - Neben dem Spiegel-Bericht gab es demnach 1989 also noch mehr an Presseberichten zu den Vorwürfen. Möglicherweise ja auch im lokalen Bonner "General-Anzeiger"!? Vielleicht finden sich dort zu dieser Geschichte Artikel in den Ausgaben

  • vom 11.-30. September 1989, in denen
  • vom September/Oktober 1990 und/oder in denen
  • vom März/April 1991? 1990 und 1991 (vielleicht auch einiges zusammen mit der Ströker-Geschichte, die ja erst im Sept. 1990 begann, parallel zu MM ab Oktober untersucht und 1991 entschieden wurde?)

-- 15:50, 1. Mai 2012 (UTC)

Noch fehlende Datierungen Bearbeiten

Einige wichtige (genaue) Daten sind bisher nicht ermittelt worden:

  1. Fertigstellung bzw. Abgabe der Diss.: "Sommer 1986" sehr ungenau (wird man aber wohl auch nicht mehr genauer erfahren können, oder doch?)
  2. Erscheinungsdatum/Verkaufsbeginn MM87: Buchvorstellung war am 01.10.87, Auslieferung/Verkauf begann aber wohl noch im Sept. -- dieses Datum sollte sich über irgendeine Literaturdatenbank noch ermitteln lassen, ist aber nicht ganz so wichtig)
  3. Auslieferungsdatum Zs. "German Politics and Society", Nr. 18 ("Fall"): September/Oktober 1989 etwas ungenau (NB: Auflagenhöhe wäre auch mal ganz interessant)
  4. Erscheinungsdatum/Verkaufsbeginn MM89: Auslieferung/Verkauf begann wohl noch im Sept. (NB: gab's eigentlich auch eine Buchvorstellung in den USA?)

Anmerkungen:

  • Pkt. 1 könnte z.B. einen besseren Anhaltspunkt liefern, ob die Weizsäcker-Rede ("unverbrüchlich") vom Sept. 1986 noch quasi 'in den letzten Stunden' vor Abgabe der Arbeit für den Text berücksichtigt worden sein kann (oder wg. Pflüger der W.s Redetext ihr schon vorab vorlag) oder aber ob er erst bei der Vorbereitung der Druckfassung in den Text kam (und insofern eigentlich nicht mehr zur Leistung zählt, die Bracher prüfte)
  • Pkt. 3 könnte darüber aufklären, wie groß der zeitliche Abstand zum SPIEGEL-Artikel vom 11.09.1989 war. Wäre auch ganz interessant wegen der Aussage im Schreiben RAUE vom 29.02.2012, S. 17, Gordon Craig habe sein Vorwort zur US-Ausgabe 1989 "in Kenntnis der damals erhobenen Plagiatsvorwürfe" verfasst. Wenn der Plagiatsvorwurf erstmals im SPIEGEL am 11.09.1989 erhoben worden war, das US-Buch am 20.09.1989 auf den Markt kam, und die Zs. mit Falkes Rez. irgendwann nach dem SPIEGEL im Sept./Okt. 1989 erschien, wann kann Craig vor der Drucklegung des Buches noch davon erfahren haben? Der Redationsschluss dürfte doch mind. einige Wochen vorher gelegen haben. Denkbar höchstens, dass Craig etwa im August 1989 über die noch unveröffentlichten Texte Spiegel/Falke informiert worden war. (Oder ist die anwaltl. Aussage womöglich unzutreffend und man hatte dabei die - zu? - engen Zeitfenster nicht mitbedacht?) -- 15:50, 1. Mai 2012 (UTC)
  • Pkt. 4 dürfte geklärt sein (nachf. eben frisch ergoogelt ;-) : Die Suche nach => "history and progress" mathiopoulos 1989-09 <= ergab 37 Treffer für das Erscheinungsdatum 20.09.1989 (z.B. [1], [2], [3], [4]), und nur 2 für 01.09.1989 (etwa [5]). [Die Frage einer evtl. Buchvorstellung ist damit freilich nicht beantwortet (MM war damals gerade in den USA)].

weitere Textkongruenzen? Bearbeiten

Hofstadter 1970 Bearbeiten

Wird unter Forum:Hofstadter 1968 untersucht.

unverbrüchlich Bearbeiten

siehe Forum:Unverbrüchlich

Diskussion, Brainstorming Bearbeiten

Idee:Statistik: Rezeption anhand Wikipedia-Zugriffen Bearbeiten

Man könnte die Doku-Idee übrigens noch eine Drehung weiter treiben, etwa durch:

  • Visuelle Aufbereitung der Wikipedia-Zugriffe (bes. der Peaks) und Zuordnung zu bestimmten Nachrichtenereignissen (Hatte das Ende 2011 auch mal grob angefangen, s.u. - kann gern weiterbearbeitet/verschoben/gelöscht werden)

Wikipedia: Personenartikel Margarita Mathiopoulos - Seitenaufrufe 2011

Ein interessanter Indikator für das öffentliche Interesse an den bei VP dokumentierten Plagiatsfällen dürften auch die Seitenaufrufe der entsprechenden Wikipedia-Personenartikel sein. Von den Dimensionen her ist die MM-Rezeption mit KTG oder SKM zwar nicht vergleichbar, aber trotzdem auch mal ganz interessant zu sehen, wie sich die Medienberichte hier auf das Leserinteresse ausgewirkt haben (besonders schön etwa für Juli 2011 zu sehen).

2011: 58.558 Seitenaufrufe insgesamt, davon:

  • Januar: 616
  • Februar: 2.577 [Guttenberg-Affäre weckt anscheinend Interesse, FAS-Artikel zu MM erscheint]
  • März: 1.783
  • April: 591
  • Mai: 1.820
  • Juni: 14.585 [VroniPlags MM-Bericht erscheint; Entscheidung der Uni Bonn zu prüfen, ob man nochmal prüfen will]
  • Juli: 21.836 [Entscheidung der Uni Bonn, dass man nochmal prüfen will]
  • August: 2.632
  • September: 3.816 [Gert Krells FAZ-Artikel weckt anscheinend wieder viel Interesse]
  • Oktober: 1.636
  • November: 1.398
  • Dezember: 5.268 [Uni Bonn deutet für 2012 Entscheidung an]

Top 10-Tage des Jahres (zus. 25.100 Aufrufe):


15.06.: 3.000 (3) (1. Tag nach der Aufnahme des Falles auf die VroniPlag-Hauptseite)
16.06.: 2.200 (4) (2. Tag nach der Aufnahme des Falles auf die VroniPlag-Hauptseite)
17.06.: 1.200 (9) (3. Tag nach der Aufnahme des Falles auf die VroniPlag-Hauptseite)
06.07.: 1.400 (8) (hm, möglicher Anlass?)
12.07.: 7.000 (1) (Tag der Beschlusses der Uni Bonn zu einer erneuten formalen Prüfung)

13.07.: 3.700 (2) (1. Tag nach dem Beschluss der Uni Bonn zu einer erneuten formalen Prüfung)
14.07.: 1.200 (9) (2. Tag nach dem Beschluss der Uni Bonn zu einer erneuten formalen Prüfung)
14.09.: 1.800 (6) (Prof. Dr. Gert Krell veröffentlicht langen FAZ-Artikel zum Fall)
19.12.: 2.100 (5) (Tag des Beschlusses der Untersuchungskommission und Promotionsausschuss, Entziehung anzustreben)
20.12.: 1.500 (7) (1. Tag nach dem Beschluss der Untersuchungskommission und Promotionsausschuss, Entziehung anzustreben)
-- 16:02, March 8, 2012


Interessante Grafik! Für die volle Aussagekraft wäre aber auch eine Beschriftung der "Top 10" (oder 15?) wichtig. Wäre es möglich, das hochgeladene PDF zur Grafik umzuwandeln und dort noch die Peaks mit Zahlen in Kästchen zu markieren, die dann unter der Grafik erläutert werden können, so ähnlich wie hier oben schon mal aufgeschlüsselt? (Könnte allerdings auch sein, dass irgendein Peak nichts mit VP, sondern dieser Quadriga-Geschichte um Putin zu tun hat - sollte man vielleicht nochmal genaug hinsehen und vergleichen, welche Ereignisse es zum jeweiligen Zeitpunkt dieser Ausschläge gab.) -- 13:07, 20. Jun. 2012 (UTC)


Noch eine Idee (ein wenig in Richtung The Making Of VroniPlag's "Mm") Bearbeiten

Senzahls Milestones-Vorschläge oben haben mich indirekt darauf gebracht: Die jetzige Doku beleuchtet ja schon sehr gut verschiedene Seiten: die Reaktionen bzw. Sichtweisen von Verfasserin, Rezensenten, Gutachtern, Prüfungskommissionen und Journalisten/Publizisten/Sachbuchautoren/... Dazu kommt die Rezeption der Arbeit in anderen wiss. Texten sowie spätere Wiederverwertungen.

Eine andere Seite wird dabei bisher aber nur wenig berücksichtigt, obwohl sie ebenfalls interessant ist bzw. dies gerade auch mit zeitlichem Abstand werden dürfte (man braucht sich ja nur mal Doku-Leser und ihr mögliches Erkenntnisinteresse in einigen oder vielen Jahren vorzustellen): nämlich VP und seine Arbeit/Leistung selbst! Wäre es daher nicht sinnvoll, diesen Aspekt hier auch noch stärker zu berücksichtigen, bevor Details selbst bei unmittelbar Beteiligten womöglich wieder in Vergessenheit geraten - und auch, um einmal exemplarisch und noch etwas konkreter zu zeigen, wie man sich eine kollaborative Plagiatsdokumentation aus dem Jahr 2011 in einem damals noch recht neuen Wiki vorzustellen hat? (Sowas ist ja selbst zu KTG bisher anscheinend nicht versucht worden.)

Interessante Fragen/Themen/Statistikdetails könnten in diesem Zusammenhang etwa sein:

  • Wie liefen die Analyse und die Dokumentation in diesem Fall eigentlich konkret ab: Wieviele bzw. welche Benutzer waren bei welchen Arbeitsschritten in welchem Umfang beteiligt, wie wurde die Arbeit koordiniert? (Vielleicht auch ergänzend durch eine Art 'Organigramm' darstellbar: Koordination: Chat, Mails, ...; Literaturermittlung und -ausleihe/Scanns/OCR: ... ; Fragmenterstellung: ... ; Fragmentbearbeitung: ... ; Sichtung: .... ; Barcodeerstellung: Martin Klicken)
  • Wieviele Publikationen mit welchem ungefähren Gesamtumfang wurden dafür insgesamt gescannt (etwa alle im Lit.verz. genannten bzw. wie viele darüber hinaus)?
  • Bei wievielen Publikationen blieben Textvergleiche ohne Befund?
  • Welche Software kam dabei unterstützend zu Einsatz?
  • Von welchem Arbeitsaufwand bei den Beteiligten in Stunden ist hier insgesamt ungefähr auszugehen (individuelle Schätzungen der Beteiligten erbitten - hinge natürlich von der Auskunftsbereitschaft von Isolan, Klicken & Co ab)?
  • Wieviele Editierungen beinhaltete die Analyse dieser Arbeit bei VP in etwa zwischen April und August/September 2011? (Vielleicht kann man die VP-History durch entspr. Abfragen dafür und für anderes auswerten)
  • ...

Nach außen unsichtbare Zulieferarbeiten im Hintergrund oder anderes könnte man evtl. auch anonymisiert oder abstrakt bilanzierend darstellen, falls Nennungen von Pseudonymen von den Beteiligten nicht immer gewünscht sein sollten (z.B. "X weitere VroniPlag-Mitarbeiter besorgten zwischen xx und yy 2011 zzz Quellen in Bibliotheken und über Fernleihen, scannten sie und stellten die Dateien für Textvergleiche zur Verfügung.") Der sukzessive Fortschritt ließe sich auch über die ca. 25 Barcode-Zwischenstände veranschaulichen (etwa in einer Tabelle und/oder als eingebundene abspielbare Diashow ["VroniPlag - Der Film"] ;-)

Abgesehen davon, dass VP durch sein Eingreifen selbst zu einem integralen Teil dieser Geschichte geworden ist: Damit könnte dann auch die Arbeit von VP selbst noch etwas stärker in der Doku berücksichtigt werden und Leser könnten den betriebenen Aufwand und die hier erbrachten Leistungen wenigstens für einen konkreten Fall besser (bzw. vielleicht überhaupt erst mal richtig) ermessen und einordnen. Insofern würde das die Doku hier m.E. inhaltlich sehr gut abrunden. Der neutral-dokumentarische Charakter würde auch in diesem Fall beibehalten und etwaige subjektive Einschätzungen als solche gekennzeichnet. -- 213.102.95.171 21:13, 16. Mär. 2012 (UTC)

Gliederung der Dissertation und Seiten mit PlagiatsfundstellenBearbeiten

MMDoku/Gliederung_der_Dissertation_und_Seiten_mit_Plagiatsfundstellen


VisualisierungenBearbeiten

Vielleicht sollten wir dafür eine Forumseite eröffnen und alle im Wiki bereits vorhandenen Überlegungen dorthin verschieben und alles weitere dort erörtern? Etwa zu Fragen wie: Was bietet sich für visuelle Aufbereitungen an, welche Arten und Formen sind hier möglich (und ohne Riesenaufwand machbar!), wo wären Tabellen sinnvoller usw.? -- 16:36, 23. Jun. 2012 (UTC)

Jaaaa! -- erbSenzahl 21:12, 23. Jun. 2012 (UTC)

Hier gleich noch ein Gedanke. Keine Ahnung, ob das praktisch funktionieren würde, aber vielleicht könnte man die Plagiatsbilanz auch über eine Art Dia-Show visuell aufbereiten? (Wikia bietet so eine Möglichkeit jedenfalls an.)
Z.B.: Für jede Quelle werden im Inh.verz. von MM87 die entspr. Fundseiten farbig markiert = je ein Dia. Die Dias könnte man sich dann einzeln ansehen, aber auch als Slideshow übereinanderlegen lassen. Vielleicht sogar mit Sortierungsmöglichkeit nach best. Kritierien? Problem wäre dann nur, über 30 verschiedene Farben/Farbtöne zu finden, die in der Summe dann aussagekräftig bleiben und keine völlige Verwirrung verursachen. Und natürlich bliebe die Frage, was man dann mit Seiten macht, auf denen verschiedene Quellen (= Farbtöne) vorkommen. -- 16:36, 23. Jun. 2012 (UTC)


Bei Guttenplag gab es (mind. mit User8) eine grafische Kreativabteilung mit interessanten Ergebnissen. Vielleicht könnte man die Tabellendaten zu den Quellen auch noch so grafisch veranschaulichen? <bt> Aufschlussreich könnte auch eine Thumb-Visualisierung für die jeweilige Verteilung der Fragmente (nur Plagiate, ohne KP oder VD) der einzelnen Quellen in der Arbeit sein wie an diesem Beispiel zu sehen. Bei gerade mal 36 Quellen (Weizsäcker 1986 zählt ja nur als "verdächtig") hielte sich gegenüber KTG auch die Zahl der dafür benötigten Farbtöne in Grenzen. <bt> Wenn man dann alle Grafiken in einer Dia-Show übereinander legen könnte (bei KTG sieht das so aus), würde man auch schrittweise gut sehen können, wie sich der Gesamtbefund aufbaut und zusammensetzt. Bleibt natürlich die Frage, wie die realisierungstechnische Seite aussieht. -- 14:50, 19. Jul. 2012 (UTC)

anim. BC-TestBearbeiten

MM BC Anim.gif

MM-animBarcodes


Hm, nicht schlecht, die Bilder rattern allerdings noch etwas schnell durch; vielleicht noch bisschen nachjustieren und man sieht gut, wie sich die VP-Untersuchung entwickelt hat ... -- Schumann (Diskussion) 18:19, 10. Dez. 2012 (UTC)

Strategien für das Aufspüren weiterer Plagiate Bearbeiten

analog zu "Visualisierungen" (s.o.) auch dafür eine Forumsseite? -- erbSenzahl 21:12, 23. Jun. 2012 (UTC)

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki